Amalgamentfernung in Hamburg

Fachgerechte Amalgamsanierung vom Arzt und Zahnarzt Dr. Lindauer

  • Sie sind hier: 
  • Home
  • Giftiges Licht: Quecksilber in Energiesparlampen (Entsorgung)

Giftiges Licht: Quecksilber in Energiesparlampen (Entsorgung)

Energiesparlampe

Enthält ein Produkt für Umwelt  oder Menschen gefährliche Stoffe gelten besondere  Richtlinien bei der Entsorgung. So etwa bei Energiesparlampen. Diese enthalten giftiges Quecksilber und gehören somit auf den Sondermüll. Dennoch landen die ausgedienten „Stromsparer“ nur zu häufig in der falschen Tonne. Das Instituts Infratest Dimap hat mittels einer Studie herausgefunden, dass 29 % der Befragten die defekten Energiesparlampen auch in den Altglascontainer, in den Hausmüll, den Wertstoffsack oder in die Wertstofftonne werfen.

Dies ist schädlich für Mensch und Natur. In jeder Energiesparlampe stecken 2 bis 3 Milligramm der hoch giftigen Chemikalie. In älteren Modellen findet man sogar bis zu 15 Milligramm Quecksilber.

Energiesparlampen können auf Recycling- und Wertstoffhöfen oder auch an Schadstoffmobilen abgegeben werden. Deutschland ist damit das einzige Land in Europa, in dem der Handel die Lampen nicht zurücknehmen muss.

Hamburg Zahnarzt |